Dozenten

Anna Wrobel

Tanz


Anna Wrobel studierte an der staatlichen Kultur Akademie in Charkow in der Ukraine. Im Jahr 2009 schloss sie ihr Studium mit dem Diplom mit Auszeichnung ab. Ihr Schwerpunkt liegt in dem Fach Choreographie, wobei sie auch unter anderem Ballett, Contemporary Dance, Modern Dance und Regie studierte. Ihr wurde von der Akademie die Qualifikation zur „Ballettmeisterin der modernen Choreographie“, zur „Lehrerin“ und zur „Tanzdarstellerin“ zuerkannt. Während ihrer Ausbildung entwickelte sie an der Charkower Staatsoper und am staatlichen Nationalzirkus bereits erste Choreographien. Nach Hamburg führte Sie dann ein Engagement als Tänzerin für AIDA Cruises, welches sie mehrere Jahre weiterführte. Darüber hinaus war sie in den Ensembles von „Wicked”, „We will Rock you”, „Dirty Dancing” sowie in “Don Juan” und der Operette „Im Weißen Rössl”. Als Dozentin war sie mehrere Jahre an der Musicalschule „Stage School Hamburg“ tätig und arbeitet derzeit als freiberufliche Tänzerin und Choreographin.

Jazz Dance, Ballett, Contemporary, Styles, Akrobatik, Musical Coaching

Dorothee Claus

Tanz


Die gebürtige New Yorkerin wuchs in den USA, Japan und Deutschland auf. In Hamburg absolvierte sie 2009 ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin an der Stage School und bildete sich in New York, London und München weiter.
Dorothee war auf Europatournee mit ,,Musical Starlights - The Best of Musicals" und ,,Das Phantom der Oper". Des Weiteren tanzte sie in ,,Schwanensee", ,,Best of Swing" und im offiziellen Musikvideo von ,,voXXclub".
Zusätzlich zur Arbeit auf der Bühne und im Fernsehen bildete sie sich zur Ballettpädagogin fort. Sie unterrichtet mit großer Freude an verschiedenen Schulen und in sozialen Projekten. Seit 2010 ist Dorothee auch als Choreographin für verschiedene Produktionen und Bands tätig. Ihre Choreographien waren unter anderem in der Barcleycard Arena Hamburg, der großen Silvester Gala am Brandenburger Tor und in diversen Produktionen in Italien zu sehen.
(Kurzvita und Foto Copyright by Tana Hall Photography)

Ballett, Jazzdance

James Mironchik

Gesang


James wurde in Flemington, USA geboren und besuchte nach seiner Schulzeit das Lebanon Valley Collage mit dem Schwerpunkt Musik. Bereits 1976 begann er mit der Arbeit als Music Director, Pianist und Synthesist bis er dann 1982 nach New York umzog. Dort angekommen übernahm er diverse Engagements als Pianist für Ballett, Jazz, Theater Tanz Klassen und Cabaret Aufführungen. Seit 1986 arbeitete er dann zusätzlich als Vocal Coach. Er war an unzähligen Off-Broadway Produktionen beteiligt und spielte sogar direkt am Broadway in mehreren Musicals wie Dancin‘ Feet oder Saturday Night Fever mit, bis er dann im Jahr 2010 nach Hamburg kam. Seit dem ist er in diverse Produktionen von Stage Entertainment eingebunden gewesen, wie Sister Act, Rocky oder Das Wunder von Bern. Darüber hinaus entwickelte er sich zu einem der beliebtesten Dozenten und war bis 2017 an der bekannten Joop van den Ende Akademie aktiv.

Gesangsinterpretation, Korrepetition

Sussan Djanbakhsch

Gesang


Sussan Djanbakhsch wurde in Kambodscha geboren und wuchs in Teheran auf. In Deutschland studierte sie dann an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster Musikwissenschaften, Anglistik und Romanistik. Danach folgte das Gesangsstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Frau Professor Judith Beckmann. Sie beendete es 1992 mit dem Diplom für Gesang in der Studienrichtung Oper. Sie besuchte Meisterkurse bei den Professoren Sena Jurinac, Mitsuko Shirai, Hartmut Höll und Mira Zakai.
Bereits während ihres Studiums war sie als freiberufliche Gesangslehrerin tätig. Später folgten Dozententätigkeiten an verschiedenen Musik- und Musicalschulen wie der German Musical Academy oder der Sängerakademie. Sie übernahm die Stimmbildung für Schauspieler am Thalia Theater Hamburg und unterrichtete am Johannes-Brahms-Konservatorium in Hamburg. Darüber hinaus hatte sie Opernengagements in Amsterdam, am Staatstheater Schwerin und an der Hamburgischen Staatsoper.

Gesangstechnik, Atemtechnik, Stimmbildung

Andreas Kloos

Schauspiel


Nach Abschluss seines Regiestudiums war Andreas zunächst Regieassistent am Berliner Ensemble und an der Oper Bremen. Seit 2002 arbeitet er als Regisseur für Schauspiel und Musiktheater u.a. am Theater Bielefeld, Theater für Vorarlberg, Altonaer Theater Hamburg, Schleswig-Holsteinisches Landestheater, Bremer Shakespeare Company, Bühnen der Stadt Kiel, Landesbühne Niedersachsen Nord, Westfälische Kammerspiele, Landestheater Detmold, Pfalztheater Kaiserslautern, Stadttheater Bremerhaven.
Zwei seiner Inszenierungen wurden zum Internationalen Theaterfestival Sibiu und zum Norddeutschen Theatertreffen eingeladen, 2007 erhielt er den Theaterpreis der Herzlieb-Kohut-Stiftung. Parallel zur Arbeit am Stadttheater entstanden verschiedene freie Produktionen, u.a. zwei Gefängnistheaterprojekte in der JVA Bremen. Neben seiner Tätigkeit als Regisseur arbeitet Andreas als Autor, Coach und Schauspieldozent, von 2014 - 2017 war er Fachbereichsleiter für Schauspiel an der Joop van den Ende Academy in Hamburg.

Schauspiel, Monolog- und Dialogarbeit, Rollenarbeit, Theatergeschichte

Stefan Leonard

Schauspiel


Nach seinem Schauspielstudium am Bühnenstudio der darstellenden Künste in Hamburg war Stefan u. a. am St. Pauli Theater, an der Landesbühne Hannover und der Komödie Kassel engagiert. 2002 bis 2012 war er festes Ensemblemitglied am Westfälischen Landestheater. Dort war er auch in Musicals wie „Der kleine Horrorladen“, „Mütter“ von Wittenbrink, „Arielle, die kleine Meerjungfrau“ oder auch als Edmund in der deutschen Erstaufführung von „Die Chroniken von Narnia“ zu sehen. Im Hamburger Grünspan spielte er 2013 den Mark im Musical „RENT“. Stefan gehörte zur Erstbesetzung der Welturaufführung von „Rocky – Das Musical“ im Hamburger Operettenhaus, wo er im Ensemble und als Cover von Paulie zu sehen war. Außerdem wirkte Stefan Leonard in einigen Fernsehserien wie „Polizeiruf 110“, „Die Pfefferkörner“, „Großstadtrevier“ und vielen Werbespots mit. Momentan gehört er zum Ensemble des Musicaldauerbrenners "Heiße Ecke" im Schmidts Tivoli.

Schauspiel, Monolog- und Dialogarbeit, Rollenarbeit

Sophia Baumgart

Phonetik


Sophia Baumgart absolvierte ihre Ausbildung am Werner-Otto Institut Hamburg und ist examinierte Logopädin mit Schwerpunkt Stimmbildung und Sprecherziehung. Seit 2015 arbeitet Sophia als Stimm-, Sprach-, Atem- und Schlucktherapeutin mit dem Fachbereich Stimm- und Artikulationstherapie in der logopädischen Praxis Dabrowski-Vöge in Hamburg.
Sie ist seit ihrer Jugend als Sängerin und Schauspielerin tätig. Unter anderem erhielt sie mit 17 Jahren eine Talentförderung bei der Stage School Hamburg und absolvierte ein Teilstipendium im Bereich Musiktheater an einer Musicalschule in Hamburg. Außerdem verfolgt sie seit ihrer Kindheit das Leistungsturnen mit Wettkampferfahrung und ist heute als Trainerin für Kinder und Jugendliche in diesem Bereich tätig.
Seit 2016 ist Sophia festes Ensemblemitglied beim Improvisations- und Businesstheater "Steife Brise" in Hamburg und ist dort aktuell in verschiedenen Produktionen in den Bereichen Schauspiel, Coaching und Gesang zu sehen.

Phonetik, Stimmbildung und Sprecherziehung

Robert Krause

Phonetik


Robert Krause stammt aus der Nähe von Berlin und verbrachte dort den Großteil seines Lebens. Im Jahre 2008 zog es ihn dann nach Hamburg, um dort Logopädie zu studieren. 2012 schloss er dann erfolgreich sein Studium ab und begann direkt als Logopäde in der logopädischen Praxis von Michaela Dabrowski Vöge. Nach seiner 5 jährigen Tätigkeit wechselte er dann in die Praxis der Logopädie Rotherbaum in Hamburg.
Seine professionelle Arbeit im Bereich Atem- Sprech- und Singstimme macht ihn zum idealen Mitglied im Team der Norddeutschen Musical Akademie.

Phonetik, Stimmbildung und Sprecherziehung

Yong Ho Choi

Gesang, Leiter der internationalen Kooperation


Nach seinem Abschluss an der „Korean National University of Arts (KNUA)“ in seiner Heimat Südkorea, studierte er an der Musikhochschule Lübeck Operngesang und schloss mit dem Diplom ab. Es folgte ein Aufbaustudium als Gesangspädagoge.
Nach seinem Studium erhielt er ab der Spielzeit 2005/2006 direkt ein Engagement am Theater Lübeck. Dort sang er unter anderem den Papageno in „die Zauberflöte“ und den Figaro in „Figaros Hochzeit“. Des Weiteren spielte er Rollen in „Les Miserables“, „Evita“, Jekyll & Hyde“, „Die Spinnenfrau“, „Der Mann von La Mancha“ und „Sunset Boulevard“. Seit 2015 war er an der Sängerakademie Hamburg der Leiter des Internationalen Studienganges und organisiert Musicalworkshops im In- und Ausland.

Gesang

Arnfried Oprotkowitz

Direktor


Als Musiker kam er 1996 das erste Mal mit dem Genre Musical in Verbindung. Im Jahr 1999 gründete er die Musical-Company Pinneberg, welche seitdem weit über 20 Musicalproduktionen, die meisten unter seiner Leitung, auf die Bühne brachte. Besonders in den letzten 10 Jahren werden immer mehr Musicalschüler angezogen, die hier ihre ersten praktischen Erfahrungen als Musicaldarsteller sammeln. Neben CD-Veröffentlichungen und der Ehrung als Komponist und Autor im Bereich Musical, ist er als Musiker, Regisseur und Produzent aktiv. Seine Stärken liegen aber vor allem in der Organisation von komplexen Projekten und Leitungsfunktionen, da diese Bereiche in seiner bisherigen beruflichen Laufbahn in der Unternehmensberatung im Vordergrund standen. Nach Beendigung seines Studiums ist der Diplom-Ingenieur (FH) in den Bereichen der Projektleitung und des Interimsmanagements tätig gewesen. Die Verschmelzung des wirtschaftlichen Wissens und des künstlerischen Netzwerkes führte dann 2017 zur Gründung der Norddeutschen Musical Akademie.

Direktor